Eine Musikschule der Vielfalt

Schon die jüngsten angehenden Künstler können in den Angeboten des Musikgartens und der Musikalischen Früherziehung viele Klänge, Geräusche, Musikspiele und Lieder entdecken. Die Unterrichtspalette der Musikschule reicht von der Blockflöte über Klavier und Orchesterinstrumente bis zur Rock/Pop Band. Die Tanz- und Ballettabteilung und die Dirty Chords Bigband der Städtischen Musikschule sind mit ihren regelmäßigen Veranstaltungen aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken. In den Grundschulen ist die Musikschule fester Kooperationspartner und bietet vor Ort unterschiedliche Angebote mit und ohne Instrumente an.

Die im Turnus stattfindenden Kindermusicals der Städtischen Musikschule sind immer ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender Sendens. Dabei können die Schülerinnen und Schüler als Schauspieler, Sänger, Instrumentalisten und im Chor ihr musikalisches Können erweitern und „Bühnenluft“ schnuppern. Aber auch in Konzerten wie  „Nachwuchspodium“ und  „Bühne frei“ oder bei Schülervorspielen, haben die jungen Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit ihre musikalischen Fähigkeiten dem Publikum vorzustellen. Bei Wettbewerben wie „Jugend Musiziert“, „Carl Schröder“ und „Concertino“ sind regelmäßig Preisträger der Städtischen Musikschule Senden mit dabei.

Die Dozenten der Städtischen Musikschule finden die Möglichkeiten des  Internets sehr spannend und  verbinden die klassischen Unterrichtsmethoden kreativ mit den neuen Medien. Auf dem Youtube-Kanal der Stadt Senden sind unter anderem auch Videos vom virtuellen Infotag der Städtischen Musikschule zu sehen. Für  Musikinteressierte jeden Alters bietet die Städtische Musikschule vielfältige Perspektiven.

"Wir wollen Menschen mit Musik verbinden."